EinsendeaufgabenViele Fernlerner, die ihre ersten Einsendeaufgaben bearbeiten wollen, fragen sich: „Wie löse ich denn eigentlich diese Einsendeaufgaben?“ – und stehen etwas ratlos vor dieser neuen Herausforderung. Vielleicht hilft Ihnen die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung da schon etwas weiter?

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Einsendeaufgaben vor der Bearbeitung des Lehrheftes lesen

Lesen Sie zunächst einmal die Einsendeaufgaben, schon bevor Sie das komplette Lehrheft durcharbeiten. Diese Aufgaben finden Sie am Ende jedes Lehrheftes. Auf diese Weise aktivieren Sie Ihr bereits vorhandenes Vorwissen und bekommen erste Hinweise, auf welche Punkte Sie beim Lesen besonders achten müssen.

Schritt 2: Leichteste Teilaspekte der Einsendeaufgaben zuerst bearbeiten

Wenn Sie die Lektüre des Lehrheftes abgeschlossen haben, können Sie mit der Bearbeitung der Einsendeaufgaben beginnen. Sie sollten sich zunächst einmal die „leichteren“ Teilaufgaben vornehmen, diese bearbeiten und die Lösungen aufschreiben. So haben Sie schnell erste Textbausteine, die Ihnen Mut machen für die weitere Bearbeitung.

Schritt 3: Übungsaufgaben als Vorbereitung auf die echten Einsendeaufgaben nutzen

Sie finden in unseren Lehrheften nicht nur Einsendeaufgaben, sondern im Verlauf des Textes auch viele Übungsaufgaben, mit deren Hilfe Sie Ihr Vorwissen aktivieren und den Lerninhalt reflektieren. Die Beantwortung dieser Übungsaufgaben ist nicht verpflichtend; sie dienen allerdings zur didaktischen „Vorentlastung“ der Einsendeaufgaben. Nutzen Sie diese Chance!

Schritt 4: Nicht an einer Aufgabe festbeißen

Sie werden vielleicht im Laufe Ihres Fernkurses auf Fragen treffen, die Sie nicht sofort beantworten können oder die Sie nicht auf Anhieb richtig verstehen. Kein Problem: Melden Sie sich bei Ihrem Tutor und bitten Sie ihn um Hilfe – dafür ist er schließlich da! Sie haben übrigens so viel Zeit, wie Sie möchten für Ihre Aufgaben: Es gibt keinen festen Abgabetermin!

Schritt 5: Eigene Projekte planen

Unsere Einsendeaufgaben sind so gestaltet, dass Sie dabei die Möglichkeit haben, eigene, „echte“, Projekte für Ihren zukünftigen Arbeitsalltag zu planen. So leisten Sie wertvolle Vorarbeit für Ihren späteren Berufsalltag.

Schritt 6: Antworten mehrfach in digitaler Form sichern

Sie sollten immer mehrere Sicherheitskopien Ihrer Antworten anfertigen, am besten auch auf verschiedenen Computern, einem Stick oder in einer Cloud.

Schritt 7: Antworten versenden

Schicken Sie Ihrem Tutor Ihre Antworten zu, am besten per E-Mail.

Schritt 8: Auf den Kommentar Ihres Tutors und die Note warten

Der Tutor wird Ihre Ausführungen mit einem ausführlichen mehrseitigen Feedback (ebenfalls per E-Mail) an Sie zurücksenden und Ihnen auch eine Note geben.

Schritt 9: Nächstes Lehrheft angehen

Nun können Sie sich dem nächsten Lehrheft zuwenden – und bei Schritt 1 von vorne beginnen.

Ihnen viel Erfolg!

Anne Oppermann

 

Interessieren Sie sich für unser Kursangebot? Dann sehen Sie Sie sich doch einmal auf unserer Webseite um oder wenden Sie sich mit Ihren Fragen einfach über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch (0251/2840820) an uns.

Wenn Sie sich noch weiter für die Lernform Fernunterricht interessieren, dann könnte das Buch 100 Fragen und Antworten zum Fernstudium. Richtig begleitet zum Erfolg, das von Anne Oppermann gemeinsam mit Markus Jung veröffentlich wurde, für Sie nützlich sein.

Neuauflage
In dieser Rubrik finden sie aktualisierte Beiträge aus der Zeit vor dem Relaunch unserer Webseite im September 2016. Auf diese Weise möchten wir für Sie Informationen wieder zugänglich machen, die sonst in den unergründlichen Tiefen des Webs verloren gegangen wären. 😉
Share on FacebookShare on Google+